Grundkurs Vergaberecht für Unternehmen – Online

Grundkurs Vergaberecht für Unternehmen – Online

Das wichtigste Wissen für Neu- und Wiedereinsteiger

Nach wie vor sind öffentliche Aufträge eine wichtige – manchmal sogar die einzige – Einnahmequelle für Unternehmen. Mit dem Ausfüllen eines Leistungsverzeichnisses ist es selten getan. Wer Erfolg haben will, muss auch fit im Vergaberecht sein.

Seminarort auswählen & buchen »

Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Für Unternehmen ist das Lesen der Vergabebekanntmachung in der Regel der Einstieg in das Vergabeverfahren. Die Vergabebekanntmachung mehr ist als ein Aufruf, zum Wettbewerb. Sie enthält zahlreiche Informationen, die für den weiteren Verlauf des Vergabeverfahrens wichtig sind – auch vor dem Hintergrund der Rügepräklusion.

Wie soll man mit fehlerhaften Bekanntmachungen umgehen ignorieren oder reagieren?

Muss ein Unternehmen die Wahl der Verfahrensart durch den Auftraggeber „klaglos“ hinnehmen?

Ist die Bieterfrage oder die Rüge das Mittel der Wahl?

Welche Fristen sind zu beachten?

Auch die Vergabeunterlagen müssen sorgfältig studiert werden. Darf ein Bieter Mängel der Leistungsbeschreibung ausnutzen oder riskiert es dann den Ausschluss seines Angebots wegen „Spekulation“? Muss ein Unternehmen den Auftraggeber auf Mängel hinweisen?

Wie formuliert man eine Rüge oder einen Nachprüfungsantrag? Wie reagiert man richtig, wenn der Upload nicht funktioniert?

Und schließlich: Was kann ein Unternehmen tun, wenn es nach Angebotsabgabe merkt, dass es sich verkalkuliert hat?

Fragen über Fragen, die man ohne Grundkenntnisse im Vergaberecht nicht beantworten kann.


Anhand von praktischen Beispielen und Entscheidungen sollen Probleme dargestellt und im Dialog mit den Teilnehmern gelöst werden. Dies ist verbunden mit einer Einführung in der Rechtsgrundlagen sowohl im Oberschwellenbereich als auch bei „nationalen“ Vergaben.

 

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, die erst seit kurzem oder nach langer Unterbrechung wieder mit der Bearbeitung von Vergabeverfahren betraut sind. Es soll ihnen helfen, Fehler zu vermeiden, die die Erfolgsaussichten eines Teilnahmeantrags oder eines Angebots schmälern oder gar zunichtemachen können. Aber auch „Profis“, die nach mehreren Änderungen des Vergaberechts in jüngerer Zeit ihr Wissen aktualisieren wollen, sind willkommen.

 

Das Seminar umfasst u.a. folgende Themen:

 

Dieses Seminar wird als Webinar durchgeführt. Als technische Lösung wird die Webinar-Software von edudip eingesetzt. Diese wird in Deutschland entwickelt, betreut und in deutschen Rechenzentren gehosted.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Webinar:

Zur Teilnahme am Webinar wird ein Desktop-PC, Laptop oder anderes mobiles Endgerät (z.B. Tablet) benötigt.

Eine Webkamera und/oder Mikrofon ist nicht zwingend erforderlich, da jede/r TeilnehmerIn des Webinars individuell entscheiden kann, ob man sich aktiv durch Ton-/Bildbeiträge beteiligt. Allen TeilnehmerInnen steht eine Chatfunktion zur Verfügung, um Fragen stellen zu können.

Die Webinar-Software ist webbasiert und ohne Download eines Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Plug-ins im Browser sind nicht erforderlich.

Uneingeschränkt funktionieren die Browser Firefox und Chrome, d.h. TeilnehmerInnen können sich durch den Einsatz von Mikrofon und Webkamera am Webinar beteiligen.

Voraussetzungen für die optimale Nutzung:

Ältere Betriebssysteme (Windows 7 und älter) und Browserversionen unterliegen Einschränkungen.
Bei Nutzung beispielsweise des Internet Explorers von Microsoft werden Sie auf einen Live-Stream/Webcast umgeleitet, hier ist keine aktive Teilnahme am Webinar außer im Chat möglich ist. 

>> Weiterlesen "Technische Voraussetzungen"

>> Weiterlesen "Als Teilnehmer im Webinarraum - Alle Funktionen im Überblick"

Bei Fragen zu Ihrer Technik, bestehender Firewall und Filter wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.
 

Ablauf von Webinaren:

2 Tage vor dem Seminartermin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Anmeldelink. Bitte beachten Sie hierfür auch den Eingang Ihres Spam-Ordners.

Die Seminarunterlagen werden kurz vor dem Webinar als PDF zur Verfügung gestellt.

Die Webinare werden je nach Dauer in 3 - 4 Blöcken á 1,5 h Stunden durchgeführt mit kürzeren Pausen und einer längeren Mittagspause.

Sie erhalten postalisch ein Teilnahmezertifikat, welches die Zeitstunden vermerkt, so dass Sie dieses bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis einreichen können (Fortbildungsnachweis § 15 FAO).

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Online-Seminar 25.08.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt buchen