Vergabe agiler IT-Projekte (insb. nach SCRUM) – Online

Vergabe agiler IT-Projekte (insb. nach SCRUM) – Online

Ein Blick aus der Praxis auf rechtliche und tatsächliche Herausforderungen bei der Ausschreibung agiler IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

IT-Projekte werden heute oft „agil“ durchgeführt - welche Auswirkungen hat das auf IT-Vergaben? Was steckt eigentlich hinter den agilen Methoden, wann ist der Einsatz agiler Methoden sinnvoll und wann nicht? Wie meistert man die Herausforderungen bei der Anwendung agiler Methoden in der öffentlichen Verwaltung? Das Seminar bietet Antworten aus rechtlicher und fachlich-organisatorischer Perspektive.

Seminarort auswählen & buchen »

Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Der Einsatz agiler Methoden ist seit geraumer Zeit in aller Munde und erscheint erfolgsversprechend.

Agile Modelle stoßen auch in der öffentlichen Verwaltung auf großes Interesse. Bei vielen fehlt aber jenseits vager Ideen eine konkrete Vorstellung davon, wie die Arbeit mit agilen Methoden in der Praxis und vor allem in der öffentlichen Verwaltung funktionieren kann. Was häufig bleibt sind viele Fragen:

Was leisten agile Methoden und wo liegen die Grenzen von Agilität?

Was sind Vor- und Nachteile? Und vor allem: Wie lassen sich agile Methoden und die doch eher starren Strukturen in der öffentlichen Verwaltung zusammenbringen?

Wie können agile Vorgehen ausgeschrieben werden und ist die Ausschreibung eines „agilen“ Vertrages überhaupt vergaberechtlich zulässig? Wie gestaltet man das Verfahren und den Vertrag?

Wie lassen sich Agilität und Kostensicherheit zusammenbringen? Wie muss ich das Projekt intern aufstellen? Was bedeutet das für meine Organisation?

Fragen über Fragen …
 

Das Webinar soll einen realistischen und praxisbezogenen Blick auf Chancen und Risiken der Ausschreibung agiler IT-Projekte (u.a. nach dem SCRUM-Framework) geben. Dabei werden die relevanten Themenbereiche zunächst erläutert und sodann Lösungsansätze aus Projekterfahrungen der Referenten vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Ziel des Online-Seminars ist es, den Teilnehmern ein fundiertes Grundverständnis der Arbeit mit agilen Methoden zu vermitteln, sie für die damit verbundenen Herausforderungen zu sensibilisieren und praktische Lösungsansätze aufzuzeigen.
 

Das Webinar richtet sich an alle Personen, die mit IT-Prozessen in der öffentlichen Verwaltung befasst sind, sei es aus fachlicher und/oder rechtlicher Perspektive, und die die Ausschreibung agiler IT-Projekte zumindest grundsätzlich in Betracht ziehen.

Vertiefte vergabe- und vertragsrechtliche Kenntnisse oder Kenntnisse über agile Methoden sind nicht erforderlich.
Ausreichend ist das Interesse, die mit agilen Projekten verbundenen Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Auftragsvergabe verstehen und lösen zu wollen.
 


Agile Methoden – Eine Einführung

Herausforderungen der Anwendung agiler Methoden in der Öffentlichen Verwaltung

Ausschreibung agiler Verträge – Vergabe- und vertragsrechtliche Lösungsansätze

Dieses Seminar wird als Webinar durchgeführt. Als technische Lösung wird die Webinar-Software von edudip eingesetzt. Diese wird in Deutschland entwickelt, betreut und in deutschen Rechenzentren gehosted.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Webinar:

Zur Teilnahme am Webinar wird ein Desktop-PC, Laptop oder anderes mobiles Endgerät (z.B. Tablet) benötigt.

Eine Webkamera und/oder Mikrofon ist nicht zwingend erforderlich, da jede/r TeilnehmerIn des Webinars individuell entscheiden kann, ob man sich aktiv durch Ton-/Bildbeiträge beteiligt. Allen TeilnehmerInnen steht eine Chatfunktion zur Verfügung, um Fragen stellen zu können.

Die Webinar-Software ist webbasiert und ohne Download eines Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Plug-ins im Browser sind nicht erforderlich.

Alle gängigen Browser können zur Teilnahme eingesetzt werden. Uneingeschränkt funktionieren die Browser Firefox und Chrome, d.h. TeilnehmerInnen können sich durch den Einsatz von Mikrofon und Webkamera am Webinar beteiligen.

Voraussetzungen für die optimale Nutzung:

Ältere Betriebssysteme (Windows 7 und älter) und Browserversionen unterliegen Einschränkungen.
Bei Nutzung beispielsweise des Internet Explorers von Microsoft werden Sie auf einen Live-Stream/Webcast umgeleitet, hier ist keine aktive Teilnahme am Webinar außer im Chat möglich ist. 

>> Weiterlesen "Technische Voraussetzungen"

>> Weiterlesen "Als Teilnehmer im Webinarraum - Alle Funktionen im Überblick"

Bei Fragen zu Ihrer Technik, bestehender Firewall und Filter wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.
 

Ablauf von Webinaren:

2 Tage vor dem Seminartermin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Anmeldelink. Bitte beachten Sie hierfür auch den Eingang Ihres Spam-Ordners.

Die Seminarunterlagen werden kurz vor dem Webinar als PDF zur Verfügung gestellt.

Die Webinare werden je nach Dauer in 3 - 4 Blöcken á 1,5 h Stunden durchgeführt mit kürzeren Pausen und einer längeren Mittagspause.

Sie erhalten postalisch ein Teilnahmezertifikat, welches die Zeitstunden vermerkt, so dass Sie dieses bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis einreichen können (Fortbildungsnachweis § 15 FAO).

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Webinar 09.06.2020 09:00 - 15:00 Uhr
Jetzt buchen