Überprüfung von Leistungsversprechen im Vergabeverfahren - Online

Überprüfung von Leistungsversprechen im Vergabeverfahren - Online

Markterkundung, Funktionsbewertungen und Teststellungen in der vergaberechtlichen Praxis

Das Online-Seminar beleuchtet die wesentlichen Anforderungen sowie Spielräume bei der Überprüfung von Leistungsversprechen von Anbietern vor und während der Durchführung von Beschaffungsvorhaben. Die Referenten geben konkrete Praxisbeispiele wie Vergabeverfahren erfolgreich vorbereitet und gestaltet werden können und welche rechtlichen Möglichkeiten es gibt, Leistungsversprechen belastbar zu überprüfen.

Seminarort auswählen & buchen »

Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Im Rahmen der Vorbereitung und der Durchführung von Vergabeverfahren stellt sich für öffentliche Auftraggeber regelmäßig die Frage, ob die Aussagen von Bieterunternehmen z.B. zur eigenen Leistungsfähigkeit, zu verfügbaren Personalressourcen, der Lieferfähigkeit oder zum Funktionsumfang von Produkten zutreffen oder nicht. Bei manchen Vorhaben ist das bloße Vertrauen in die Richtigkeit der Aussagen nicht ausreichend, da es andernfalls zu erheblichen Verzögerungen bei der Projektumsetzung oder Einschränkungen beim technischen Betrieb kommen kann.

In diesen Fällen muss der öffentliche Auftraggeber solche Leistungsversprechen möglichst belastbar vor einer Auftragsvergabe überprüfen, um Risiken im späteren Vertragsvollzug zu reduzieren. Dabei befasst sich die vergaberechtliche Rechtsprechung in einer ganzen Reihe von Entscheidungen, welche Arten der Überprüfung von Leistungsversprechen bestehen, wie weitreichend ein Bieterunternehmen seine Leistungsfähigkeit nachweisen muss und wie dies im Rahmen von Vergabeverfahren abgebildet werden kann.

Das Online-Seminar gibt einen Überblick in welchen Stufen eines Beschaffungsverfahrens und auf welche Art und Weise die Leistungsversprechen von Unternehmen überprüft werden können. Den Teilnehmern wird anhand von Praxisbeispielen und aktueller Rechtsprechung verdeutlicht, welche Möglichkeiten in der Praxis bestehen und welche Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Vorgehensweisen bestehen. Zudem wird erörtert, wie das gewählte Vorgehen rechtskonform in Vergabebedingungen abgebildet werden kann.

Das Online-Seminar richtet sich an Vertreter von Beschaffungsstellen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene sowie von öffentlichen Unternehmen.

  1. Typische Konstellationen von Leistungsversprechen in der Praxis
    1. Zusicherung von personellen Ressourcen
    2. Vorgaben von Lieferfähigkeiten
    3. Funktionsumfang von Produkten
    4. Kompatibilität mit anderweitigen Produkten
       
  2. Möglichkeiten der Überprüfung von Leistungsversprechen
    1. Abfragen in Markterkundung
    2. Überprüfung im Vergabeverfahren
      1. Arten und Zulässigkeit von sog. Teststellungen
        1. Verifizierende Teststellung
        2. Wertende Teststellung
      2. Vorgehen bei Bemusterungen

Das Seminar wird über die technische Lösung von edudip durchgeführt.

Technische Voraussetzungen:

Eine ausführliche Beschreibung der technischen Voraussetzungen finden Sie hier.

Seminarablauf:

Zwei Tage vor dem Seminartermin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Anmeldelink. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Die Seminarunterlagen werden kurz vor dem Seminar als PDF zur Verfügung gestellt.

Im Anschluss an das Seminar erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat. Dies können Sie bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO einreichen.

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Online-Seminar 08.10.2024 09:00 - 13:00 Uhr
Jetzt buchen