Ausschreibung von Modellen des Mitarbeiterfahrradleasing im Wege der Entgeltumwandlung - Online

Ausschreibung von Modellen des Mitarbeiterfahrradleasing im Wege der Entgeltumwandlung - Online

Vergabe- und vertragsrechtliche Ausgestaltung der Beschaffung

Das Seminar gibt einen Überblick über die marktgängigen Modelle, die praxisrelevanten Fragestellungen und die aktuellen Anforderungen an eine vergabe- und vertragsrechtlich einwandfreie Beschaffung.

Seminarort auswählen & buchen »

 

Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Die Nachfrage nach Mitarbeiterfahrrädern im öffentlichen Bereich nimmt derzeit deutlich zu. Zum einen ist das auf ein geändertes Umweltbewusstsein und zum anderen auf einen zunehmenden Fokus auf Mitarbeitergesundheit zurückzuführen. Dazu wurde vor kurzem auch das Tarifrecht für Beschäftigte im öffentlichen Dienst angepasst, wobei der Gesetzgeber derzeit bereits an Regelungen für weitere Personengruppen im öffentlichen Bereich arbeitet. Auf dieser Grundlage können Mitarbeitern im öffentlichen Bereich von deren Arbeitgebern Leasingfahrräder im Wege der Entgeltumwandlung zur Verfügung gestellt werden. Hierdurch leistet die öffentliche Hand einen Beitrag zur Verkehrswende und bieten ihren bestehenden sowie zukünftigen Mitarbeitern einen attraktiven Anreiz.

In dem Seminar werden interessierten Teilnehmern die wesentlichen rechtlichen Aspekte aus der Praxis für eine effiziente und rechtssichere Ausschreibung von Rahmenvereinbarungen für das Leasing von Mitarbeiterfahrrädern aufgezeigt. Dazu werden den Teilnehmern die Grundlagen und die typischen Fragestellungen unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen in der vergaberechtlichen Rechtsprechung anhand von konkreten Beispielen aus aktuellen Beschaffungsprojekten vermittelt. Den Teilnehmern soll auf diese Weise ein erster „Leitfaden“ zur Umsetzung an die Hand gegeben werden.

Das Seminar richtet sich an Vertreter von Behörden auf Kommunal- und Landesebene, die mit der Umsetzung eines entsprechenden Vorhabens zum Leasing von Mitarbeiterfahrrädern betraut sind und – ggf. gemeinsam mit anderen öffentlichen Stellen – Interesse an einer solchen Umsetzung haben.

I. Einführung und Überblick über den Rechtsrahmen

  1. Leistungsbeziehungen beim Mitarbeiterfahrradleasing
  2. Geltende Rechtsgrundlagen zur Projektumsetzung
  3. Entgeltumwandlung bei Bund, Ländern und Kommunen
  4. Vergaberechtsrahmen für Beschaffungen

 

II. Vorbereitung des Vergabeverfahrens

  1. Festlegung des Leistungsumfangs und -zuschnitts
  2. Bündelung von Bedarfen als Lösungsansatz
  3. Wahl der richtigen Verfahrensart
  4. Vorgabe von zielführenden Eignungskriterien
    1. Anforderungen an die Veröffentlichung
    2. Möglichkeiten des Vorgehens für Eignungsprüfung
    3. Ausgewählte Eignungskriterien anhand von Beispielen
  5. Festlegung von projektspezifischen Zuschlagskriterien
    1. Anforderungen an die Veröffentlichung
    2. Möglichkeiten des Vorgehens für Zuschlagsprüfung
    3. Ausgewählte Zuschlagskriterien anhand von Beispielen
  6. Vertragliche Besonderheiten bei der Umsetzung
    1. Vertragsstruktur und mitgeltende Vertragsbestandteile
      1. Preisparameter
      2. Konzepte der Unternehmen
      3. Vertragsdokumente für den Leistungsabruf
      4. Rahmen- und / oder Einzelleasingvertrag
      5. Überlassungs- und Entgeltumwandlungsvereinbarung
    2. Festlegung der Abrufberechtigung
      1. Auftraggeber bei Rahmenvereinbarung
      2. Abgrenzung zwischen Dienstleister und Leasinggeber
      3. Abrufberechtigte Mitarbeiterkreise
    3. Definition von leasingfähigen Gegenständen
      1. Wertgrenzen für Fahrräder
      2. Leasingfähiges Zubehör
    4. Überlassung, Umsetzungs- und Zusatzleistungen
    5. Festlegung zur Umsetzung
    6. Vorgaben zur Abrechnung von Leistungen
    7. Versicherungsschutz und Störfallmanagement

 

III. Durchführung des Vergabeverfahrens

  1. Veröffentlichung der Bekanntmachung und Vergabeunterlagen
  2. Umgang mit Bewerber- bzw. Bieterfragen
  3. Prüfung und Wertung von Teilnahmeanträgen (Bewerbungen) und Angeboten
  4. Rechtskonforme Umsetzung von Aufklärungen
  5. Vorbereitung und Durchführung von Verhandlungen
  6. Erteilung des Zuschlags im sog. Ober- und Unterschwellenbereich

 

IV. Anforderungen an die Dokumentation

Dieses Seminar wird online durchgeführt. Als technische Lösung wird die Online-Seminar-Software von edudip eingesetzt. Diese wird in Deutschland entwickelt, betreut und in deutschen Rechenzentren gehosted.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Webinar:

Zur Teilnahme am Online-Seminar wird ein Desktop-PC, Laptop oder anderes mobiles Endgerät (z.B. Tablet) benötigt.

Eine Webkamera und/oder Mikrofon ist nicht zwingend erforderlich, da jede/r TeilnehmerIn des Webinars individuell entscheiden kann, ob man sich aktiv durch Ton-/Bildbeiträge beteiligt. Allen TeilnehmerInnen steht eine Chatfunktion zur Verfügung, um Fragen stellen zu können.

Die Software ist webbasiert und ohne Download eines Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Plug-ins im Browser sind nicht erforderlich.

Uneingeschränkt funktionieren die Browser Firefox und Chrome, d.h. TeilnehmerInnen können sich durch den Einsatz von Mikrofon und Webkamera am Online-Seminar beteiligen.

Voraussetzungen für die optimale Nutzung:

Ältere Betriebssysteme (Windows 7 und älter) und Browserversionen unterliegen Einschränkungen.
Bei Nutzung beispielsweise des Internet Explorers von Microsoft werden Sie auf einen Live-Stream/Webcast umgeleitet, hier ist keine aktive Teilnahme am Webinar außer im Chat möglich ist. 

>> Weiterlesen "Technische Voraussetzungen"

>> Weiterlesen "Als Teilnehmer im Seminarraum - Alle Funktionen im Überblick"

Bei Fragen zu Ihrer Technik, bestehender Firewall und Filter wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.

 

Ablauf von Online-Seminaren:

2 Tage vor dem Seminartermin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Anmeldelink. Bitte beachten Sie hierfür auch den Eingang Ihres Spam-Ordners.

Die Seminarunterlagen werden kurz vor dem Webinar als PDF zur Verfügung gestellt.

Sie erhalten per Mail ein Teilnahmezertifikat, welches die Zeitstunden vermerkt, so dass Sie dieses bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis einreichen können (Fortbildungsnachweis § 15 FAO).

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Online-Seminar 03.03.2023 09:00 - 13:00 Uhr
Jetzt buchen
Online-Seminar 19.10.2023 09:00 - 13:00 Uhr
Jetzt buchen