Datenschutz im Vergabeverfahren

Datenschutz im Vergabeverfahren

Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – Datenschutz- und Vergaberecht richtig verstanden und durchdacht.

Die teils kollidierenden Grundprinzipien des Vergabe- und des Datenschutzrechts werfen für öffentliche Auftraggeber wie für Bieter zahlreiche spannende Fragen auf. Das gilt seit Inkrafttreten der EU-DSGVO mehr denn je.

Seminarort auswählen & buchen »

Am 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) in Kraft getreten. Spätestens seit diesem Zeitpunkt ist das Datenschutzrecht in aller Munde und steht aufgrund der erheblich erhöhten Haftung auf der Vorstandsagenda.

Auch im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen spielt der Datenschutzeine nicht zu unterschätzende Rolle. Denn der Vergabestelle und/oder dem öffentlichen Auftraggeber werden im Laufe eines Vergabeverfahrens zahlreiche personenbezogene Daten übermittelt. Mit dieser Datenverarbeitung geht auch das Risiko von Datenschutzverstößen einher.

Wie ist aus datenschutz- und vergaberechtlicher Sicht also richtig zu verfahren?

Das Seminar gibt einen Überblick über die relevanten Datenverarbeitungen im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung und beleuchtet die relevanten Anforderungen sowie Gestaltungsspielräume.

Ziel des Seminars ist die Sensibilisierung für datenschutzrechtliche Implikationen und die Vermittlung eines datenschutzrechtlichen Grundverständnisses im direkten Kontext mit öffentlichen Ausschreibungen.

Das Seminar richtet sich an Personen. die mit der Organisation von Auftragsvergaben betraut sind. Grundkenntnisse im Bereich der Öffentlichen Auftragsvergabe sollten vorhanden sein. Datenschutzrechtliches Vorwissen ist nicht erforderlich.

Das Seminar beginnt mit einer allgemeinen Einführung in das Datenschutzrecht. Neben den Grundbegriffen und Grundprinzipien des Datenschutzrechts wird die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit der Vergabestelle und/oder des öffentlichen Auftraggebers beleuchtet. Es wird zudem aufgezeigt, welche konkreten Pflichten sich aus der DSVGO ergeben.

In einem zweiten Schritt werden anhand konkreter Fallszenarien die datenschutzrechtlichen Gestaltungsspielräume bei der Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung öffentlicher Ausschreibungen behandelt.

Um für alle Teilnehmer/-innen den optimalen Nutzen zu gewährleisten, ist diese Veranstaltung teilnehmerbegrenzt. Durch eine zeitige Anmeldung sichern Sie sich somit Ihren Platz.

Im Preis enthalten sind die Seminarunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke und das Mittagessen.

Sie erhalten zudem ein Teilnahmezertifikat, welches die Zeitstunden vermerkt, so dass Sie dieses bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis einreichen können (Fortbildungsnachweis § 15 FAO).

Tagungshotels

relexa hotel Berlin
Anhalter Straße 8-9
10963 Berlin
030 311 010
kontakt@relexa-hotel.de

WE Tagungszentrum / Hotel Cristal
Schwanthalerstraße 36
80336 München
089 551 110
info@cristal-hotel.de
 

Nutzen Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn für Ihre Anreise, welches Sie nach Abschluss der Anmeldung ab Preis ab 99,- € für Hin- und Rückfahrt nach Verfügbarkeit buchen können. *

 *Frühestens 3 Monate vor Beginn der Veranstaltung buchbar

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Berlin. 17.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt buchen
Köln 02.04.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt buchen
München 25.02.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt buchen