Die Bewertungsmatrix - Online

Die Bewertungsmatrix - Online

Herausforderung und Chance zugleich

Die Auswahl und Ausgestaltung der Kriterien für die Bewertung der Angebote stellt den öffentlichen Auftraggeber oftmals vor Herausforderung. Insbesondere auch, weil die Bewertung von Angeboten regelmäßig Gegenstand von Nachprüfungsverfahren ist. Dennoch liegt in der richtigen Bewertung auch eine Chance für den öffentlichen Auftraggeber, tatsächlich das wirtschaftlichste Angebot zu ermitteln. Das Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen und aktueller Rechtsprechung eine rechtssichere Gestaltung sowie vorhandene Handlungsspielräume der öffentlichen Auftraggeber auf.

Seminarort auswählen & buchen »

Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Die Erstellung einer Bewertungsmatrix und dazugehöriger Bewertungskriterien zur praxisgerechten Bewertung, welches Angebot das wirtschaftlichste im Sinne des § 127 GWB ist, stellt oftmals eine Herausforderung für öffentliche Auftraggeber dar. Noch immer ist umstritten, welche konkreten Anforderungen an die Bewertungskriterien bestehen und wie diese rechtssicher auszugestalten sind. Auch das BGH-Urteil zu „Schulnoten“ vermochte den Streit nicht gänzlich beenden. 
Dennoch ist die Bewertung der Angebote unter anderem ausschlaggebend, um tatsächlich das wirtschaftlichste Angebot im Sinne des Angebotes mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis den Zuschlag erteilen zu können. Somit bietet die Ausgestaltung der Bewertung auch eine Chance für öffentliche Auftraggeber. 

Das Seminar gibt einen Überblick über rechtliche und praktische Herausforderungen bei der Erstellung einer Bewertungsmatrix zur Bewertung des wirtschaftlichsten Angebotes. Anhand von Praxisbeispielen und Vorlagen werden vorhandene Spielräume der öffentlichen Auftraggeber aufgezeigt und ein Leitfaden für die praxisgerechte Ausgestaltung vermittelt.

Das Seminar beleuchtet dabei die relevanten Anforderungen an die Auswahl des wirtschaftlichsten Angebotes sowie bestehende Gestaltungsspielräume anhand aktueller Rechtsprechung. Unterschieden wird dabei die Ausgestaltung je nach Verfahrensart und Art der Leistungsbeschreibung.

Das Seminar richtet sich an öffentliche Auftraggeber sowie alle weiteren Personen, die mit der Organisation von Auftragsvergaben betraut sind. 
Grundkenntnisse im Bereich der Öffentlichen Auftragsvergabe sind zum besseren Verständnis der Seminarinhalte von Vorteil. 

  1. Grundlagen der Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes
  2. Kriterienauswahl – was ist wann zulässig und sinnvoll
  3. Durchführung der Bewertung – wer darf bewerten und wie wird bewertet
  4. Dokumentation der Bewertung
  5. Praxisbeispiele anhand verschiedener Verfahrensarten sowie Arten der Leistungsbeschreibung

Das Seminar wird über die technische Lösung von edudip durchgeführt.

Technische Voraussetzungen:

Eine ausführliche Beschreibung der technischen Voraussetzungen finden Sie hier.

Seminarablauf:

Zwei Tage vor dem Seminartermin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Anmeldelink. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Die Seminarunterlagen werden kurz vor dem Seminar als PDF zur Verfügung gestellt.

Im Anschluss an das Seminar erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat. Dies können Sie bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO einreichen.

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Online-Seminar 10.09.2024 09:30 - 13:00 Uhr
Jetzt buchen
Online-Seminar 04.12.2024 09:30 - 13:00 Uhr
Jetzt buchen