Konflikte und Kommunikation im Bauwesen

Konflikte und Kommunikation im Bauwesen

Mit professionellen Klärungsprozessen zu einem erfolgreichen Projektabschluss

Die kommunikative Konfliktbewältigung als direkt am Konflikt Beteiligter steht in diesem Seminar im Vordergrund. Wir orientieren uns am Prinzip der »Gewinner-Gewinner-Beziehung«, denn Konflikte lassen sich nur lösen, wenn beiderseitiges Verstehen erreicht und Bedürfnisse und Ziele der Konfliktpartner miteinander in Einklang gebracht werden.

Seminarort auswählen & buchen »

Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise zu den technischen Voraussetzungen.

Konflikte sind normaler Bestandteil unseres Alltags. Sie werden in der Regel als unangenehm erlebt, sind aber bei frühzeitiger Intervention meist lösbar. Das Verdrängen von Konflikten oder zu spätes Einschreiten führt zu sogenannten Konfliktkosten durch Reibungsverluste, Demotivation und Beziehungsstörungen. Die Konfliktbeteiligten arbeiten nicht mehr miteinander, sondern blockieren sich gegenseitig.

Professionelle Klärungsprozesse tragen dazu bei, dass Projekte kooperativ und erfolgreich abgeschlossen werden. Die meisten Planungs- und Bauvorhaben sind wegen ihrer hohen Komplexität sehr konfliktanfällig. Zur Vermeidung von Baustopps, Imageverlust, Kostensteigerungen oder Schadenersatzansprüchen bietet sich oft schon bei den ersten Unstimmigkeiten eine konstruktive Konfliktbearbeitung bzw. –klärung an.

Konfliktklärung kann unter anderem in Form einer mediativen Prozessbegleitung stattfinden. Schon während der Vertragsverhandlung werden die Parteien von einer/m unabhängigen MediatorIn begleitet (präventive Mediation); bei schon verhärteten Fronten bietet sich ein reguläres Mediationsverfahren an. Unabhängig vom Verfahrenstand entwickeln die Konfliktparteien dann gemeinsam und mit Blick auf den weiteren störungsfreien Planungs- und Bauablauf zielorientierte Lösungen.


Anhand von praktischen Beispielen der Teilnehmenden werden gemeinsam mögliche Lösungswege unter Anwendung mediativer Instrumente erarbeitet. An dieser Stelle erhalten die Seminarteilnehmer die Möglichkeit, die eigene Haltung zu konflikthaften Situationen zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.
 

Das Seminar richtet sich an alle Unternehmen, Institutionen, Mitarbeiter und Führungskräfte, die im Bauprozess mit konflikthaften Situationen konfrontiert werden.
 

Das Seminar umfasst u.a. folgende Themen:

Mein eigenes Konfliktverhalten

Erfolgreich kommunizieren und verhandeln

Konfliktmanagement

Praxisbeispiel: Baumediation im konkreten Konfliktfall

Dieses Seminar online durchgeführt. Als technische Lösung wird die browserbasierte Software von edudip eingesetzt. Diese wird in Deutschland entwickelt, betreut und in deutschen Rechenzentren gehosted.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Zur Teilnahme am Online-Seminar wird ein Desktop-PC, Laptop oder anderes mobiles Endgerät (z.B. Tablet) benötigt.

Eine Webkamera und/oder Mikrofon ist nicht zwingend erforderlich, da jede/r TeilnehmerIn des Webinars individuell entscheiden kann, ob man sich aktiv durch Ton-/Bildbeiträge beteiligt. Allen TeilnehmerInnen steht eine Chatfunktion zur Verfügung, um Fragen stellen zu können.
Wir raten Ihnen jedoch dazu, die Möglichkeit eines Mikrofons zu nutzen.

Die Seminar-Software ist webbasiert und ohne Download eines Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Plug-ins im Browser sind nicht erforderlich.

Uneingeschränkt funktionieren die Browser Firefox und Chrome, d.h. TeilnehmerInnen können sich durch den Einsatz von Mikrofon (und Webkamera) am Webinar aktiv beteiligen.

Voraussetzungen für die optimale Nutzung:

Ältere Betriebssysteme (Windows 7 und älter) und Browserversionen unterliegen Einschränkungen.
Bei Nutzung beispielsweise des Internet Explorers von Microsoft werden Sie auf einen Live-Stream/Webcast umgeleitet, hier ist keine aktive Teilnahme am Webinar außer im Chat möglich ist. 

>> Weiterlesen "Technische Voraussetzungen"

>> Weiterlesen "Als Teilnehmer im Webinarraum - Alle Funktionen im Überblick"

Bei Fragen zu Ihrer Technik, bestehender Firewall und Filter wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.
 

Ablauf von Online-Seminaren:

2 Tage vor dem Seminartermin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Anmeldelink. Bitte beachten Sie hierfür auch den Eingang Ihres Spam-Ordners.

Die Seminarunterlagen werden kurz vor dem Webinar als PDF zur Verfügung gestellt.

Die Webinare werden je nach Dauer in 3 - 4 Blöcken á 1,5 h Stunden durchgeführt mit kürzeren Pausen und einer längeren Mittagspause.

Sie erhalten postalisch ein Teilnahmezertifikat, welches die Zeitstunden vermerkt, so dass Sie dieses bei Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis einreichen können (Fortbildungsnachweis § 15 FAO).

 

Ort Termin Uhrzeit Freie Plätze Auswahl
Online-Seminar. 20.01.2021 09:00 - 15:30 Uhr
Jetzt buchen